loader

Willkommen bei Prof. Dr. med. Christian Breymann

Ihre Gynäkologie und Geburtshilfe Seefeld (GGS)


 


 


Philosophie

Im Rahmen unserer Betreuungskonzepte respektieren wir die Vorstellungen und Bedürfnisse der Patientinnen, Eltern und Paare. Sie werden umfassend und ganzheitlich behandelt. Um ein grösstes Mass an Zuständigkeit, Geborgenheit, Sicherheit und Kompetenz zu vermitteln, ist uns neben den Präventivmassnahmen, der Diagnostik und Therapie auch die Nachbetreuung ein hohes Anliegen. Die Achtung und Erhaltung der Würde der kranken Patientin ist uns oberstes Prinzip.

Bei der Einholung von Zweitmeinungen und fachspezifischen Konsilien garantieren wir den zuweisenden Kollegen einen flexiblen und loyalen Umgang. Gute Information und Kommunikation sind für uns Voraussetzungen für eine optimale Betreuung von zugewiesenen Patientinnen.

Die Werte, auf denen unser Handeln basiert, sind Kompetenz, Ehrlichkeit, Emotionalität und Qualität.

Ihr Prof. Dr. med. Christian Breymann

Team

Medizinisches Angebot

Prof. Dr. med. Christian Breymann

Perinatal Medizin

Betreuung und Beratung von Normalen und Risikoschwangerschaften

Sowohl bei unkomplizierten Schwangerschaften, wie auch Schwangerschaften, die als Risikoschwangerschaften gelten, begleitet sie ein kompetentes Team vom Beginn der Schwangerschaft bis zur Geburt. Die individuellen Besonderheiten werden bei Ihnen berücksichtigt und sie werden optimal für die Entwicklung des Kindes und eine erfolgreiche Geburt vorbereitet.

Zweitmeinungen und Beratung bei Geburtshilflichen Fragen und Risiken

Wenn sie spezielle Fragen zu ihrer Schwangerschaft haben, beispielsweise aufgrund von Erkrankungen wie Diabetes oder Gerinnungsstörungen, oder bereits eine schwierige Schwangerschaft oder Geburt erlebt haben, beraten wir sie auf Wunsch gerne diesbezüglich. Unabhängig davon, ob sie gleichzeitig von einem anderen Arzt betreut werden.

Normale und Risikogeburten

Egal ob sie eine vaginale Geburt anstreben oder einen Kaiserschnitt, wir sind offen für ihre Wünsche und Vorstellungen und versuchen auch wenn immer möglich diese zu erfüllen. Aufgrund der grossen Erfahrung von Prof. Dr. Breymann können sie sich auf eine optimale Betreuung der Geburt verlassen.

Geburtshilfliche Operationen und

Prof. Dr. Breymann betreut seit mehr als zwanzig Jahren Geburten. Er ist der Vertreter des NESA (New European Surgical Academy) im Bereich der Geburtshilfe für die Schweiz. NESA wurde von Prof. M. Stark, dem Erfinder des „Schonenden Kaiserschnitts“ (Misgav Ladach) gegründet und Perinatal Zürich ist von Prof. Stark offiziell für diese Methode zertifiziert.

Ultraschall in der Schwangerschaft, zertifiziert nach SGUM & DEGUM Kriterien

Prof. Dr. Breymann war an der Entwicklung der Sonografie in der Schwangerschaft in den letzten zwanzig Jahren beteiligt und hat alle Entwicklungsstufen miterlebt. Am Universitätsspital Zürich betreute er mit einem erfahrenen Team die Ultraschall Spezialsprechstunde. Die Ultraschallkontrollen am Institut Perinatal Zürich werden nach den Richtlinien der Schweizerischen und Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin durchgeführt und dokumentiert. Alle schriftlichen und Bild-Befunde werden für sie auf ihrem elektronischen Mutterpass gespeichert.

3D / 4D Ultraschall

Lassen sie sich von den 3D und 4D Darstellungen ihres Kindes begeistern. 3D/4D Abbildungen können bei guter Lage des Kindes zu allen Zeitpunkten der Schwangerschaft erzeugt werden und lassen einen faszinierenden Einblick in die Entwicklung des Kindes zu.

3D Medical Printing

Prof. Dr. Breymann ist Wissenschaftlicher Beirat der 3D Medical Printing AG, Pionier im Medizinischen 3D Druck. Zusammen mit 3D Medical Printing wurde die Technik für den 3D Abdruck ihres Kindes entwickelt.

Ersttrimester (SGUM zertifiziert) und Organultraschall (DEGUM/SGUM zertifiziert)

Die Ultraschalluntersuchungen im ersten Trimester (ca. 10-12 Schwangerschaftswoche) und zweiten Trimester (ca.20-22 SSW) sind besonders wichtig zum Ausschluss von genetischen Veränderungen oder Fehlbildungen beim Kind. Beim Ersttrimester Ultraschall wird die sogenannten Nackenfalte gemessen, eine Hautstruktur im Bereich des Nackens des Kindes. Eine verbreiterte Nackenfalte (> 3mm) kann ein Hinweis auf eine genetische Veränderung oder auch einen Herzfehler beim Feten sein. Daher ist die exakte Messung der Nackenfalte von grosser Bedeutung. Beim Zweittrimester Ultraschall geht es vor allem um die genaue Untersuchung der Organe (Gehirn, Herz, Magen Darm Trakt, Nieren und Blase), die Gewichtsbestimmung und Durchblutung des Kindes und der Plazenta. Somit ist auch diese Ultraschalluntersuchung von grosser Wichtigkeit für den Ausschluss von Organ oder sonstigen Fehlbildungen.

Fruchtwasserpunktion (Amniozentese) und Chorionzottenbiopsie

Fruchtwasserpunktion und Chorionzottenbiopsie sind Techniken zur Gewinnung von kindlichen Zellen für die Chromosomenuntersuchung (Erbmaterial). Beide Techniken gelten nach wie vor als „Goldstandard“ der pränatalen genetischen Untersuchung, da man an den gewonnen Zellen die Ergebnisse mit der höchsten Aussagekraft erhält. So müssen beispielsweise auffällige Ergebnisse im „NIPT“ ( fetaler DNA Test bei der Mutter) immer durch eine Fruchtwasserpunktion bestätigt werden. In erfahrenen Händen sind beide Techniken sehr risikoarm. Im Institut Perinatal werden beide Techniken regelmässig durchgeführt.

Chorionzottenbiopsie

In Bearbeitung

Genetische Beratung und Beratung über genetische Tests beim Feten

Aufgrund der Vielzahl von pränatalen genetischen Tests, die heute angeboten werden, ist eine kompetente Beratung über deren Möglichkeiten und Grenzen im Vorfeld sehr wichtig.
– Diese Beratung ist übrigens auch im Humanforschungsgesetz vorgeschrieben und sollte nur von dafür ausgebildeten Gynäkologen oder Genetikern durchgeführt werden. An unserem Institut werden sie gründlich und kompetent über die genetischen Tests beraten, sowohl durch unsere Ärzte als auch das Institut für Medizinische Genetik der Universität Zürich.

Beratung bei kindlichen Problemen oder Fehlbildungen

Sollte bei ihrem Kind in der Schwangerschaft ein Problem auftreten wie beispielsweise ein ungenügendes Wachstum oder eine Fehlbildung, beraten wir sie über mögliche Ursachen oder Folgen für das Kind in der Schwangerschaft oder auch nach der Geburt. Dabei profitieren sie von dem Netzwerk an Spezialisten , die gemeinsam mit Prof. Dr. Breymann ihren Fall auf Wunsch diskutieren, um eine bestmögliche und individuelle Betreuung zu ermöglichen. Dieses Netzwerk oder „Perinatal Board“ besteht aus Genetikern, Kinderradiologen, Neonatologen, Kinderchirurgen und weiteren Spezialisten.

Gynäkologie

Allgemeine gynäkologische Operationen

Als Facharzt für Gynäkologie mit langjähriger Erfahrung in der Chirurgischen Gynäkologe führt Prof. Dr. Breymann bei ihnen bei Bedarf Eingriffe wie Laparoskopien (Bauchspiegelung) und Hysteroskopien (Gebärmutterspiegelung) im Sinne der „Schlüssellochchirurgie“ durch.
Diese Eingriffe können insbesondere bei unerfülltem Kinderwunsch oder nach wiederholten Fehlgeburten aufgrund von Uterusfehlbildungen wichtig sein und können ihre Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft bei korrekter Indikation stark verbessern.

Brustultraschall nach DEGUM Kriterien (zertifiziert)

Prof. Dr. Breymann hat den Kurs der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) für den Ultraschall der Brust (Mammasonografie) abgeschlossen und ist hierfür zertifiziert. Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen bei der Frau ist die Mammasonografie eine sehr wichtige bildgebende Untersuchung zum Ausschluss von bösartigen Knoten in der Brust.

Anämie- und Eisenmangelsprechstunde

Prof. Dr. Breymann ist ein Pionier der Forschung auf dem Gebiet des Eisenmangels bei der Frau. Er hat die Richtlinien für die Behandlung des Eisenmangels bei Frauen in der Schweiz und International aufgrund seiner Forschung auf dem Gebiet massgeblich beeinflusst. Mehr als fünfzig Publikationen auf dem Gebiet des Eisenmangels bei der Frau und zwei Bücher wurden von ihm verfasst. Bei Problemen mit Eisenmangel wenden sie sich gerne an uns.

Beratung bei Kinderwunsch oder vor einer Schwangerschaft

Vor jeder Schwangerschaft und dem Wunsch nach Kindern steht die entsprechende Planung. Die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft ist wichtig und die Zeit der Empfängnis und der Frühschwangerschaft kann geplant und beispielsweise durch orthomolekulare Medizin (Vitamine, Nährstoffe, Mineralien) positiv beeinflusst werden. Wir erstellen ihre individuellen Bedürfnisse und Profile und passen eine Supplementierung mit Vitaminen entsprechend an. Prof. Dr. Breymann hat zusammen mit dem bekanntesten Vitaminhersteller der Schweiz „Burgerstein“ eine eigene Linie, „Womens Ortholine“ in Kooperation entwickelt.

Medizinisches Angebot

Dr. Nina Manz

Jugendgynäkologie

Die Jugend- und Adoleszentengynäkologie ist ein wichtiger Teilbereich der Gynäkologie und sollte besonders von Frauenärztinnen angeboten werden. Mit dem Erreichen der Pubertät und Beginn der Regelblutungen stellen sich für junge Mädchen oft Fragen und Probleme, die mit einer Frauenärztin sehr gut besprochen oder untersucht werden können.

Beratungen zur Verhütung

Die geeignete Verhütungsmethode für ein Mädchen oder junge Frau ist sehr wichtig und sollte schon vor Beginn des Geschlechtsverkehrs thematisiert und besprochen werden. Eine gründliche Beratung über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden und eine Gynäkologische Untersuchung sollten vor der Anwendung von Verhütungsmitteln erfolgen.

HPV und Dysplasiesprechstunde bei Gebärmutterhalsveränderungen

Das Humane Papilloma Virus (HPV) kann Veränderungen des Gewebes des Gebärmutterhalses hervorrufen, im schlimmsten Fall Gebärmutterhalskrebs. Daher wird im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung bei der Frau der sogenannte „Krebsabstrich“ regelmässig durchgeführt. Sowohl leichte Veränderungen des Gewebes (Dysplasien) wie auch schwerere Veränderungen müssen gründlich untersucht und abgeklärt werden. In der HPV/Dysplasiesprechstunde werden Gebärmutterhalsveränderungen unter einem speziellen Mikroskop (Kolposkop) gründlich untersucht, es können auch gezielte Gewebeproben entnommen werden, an den im Kolposkop veränderten Stellen. Aufgrund ihrer langen Erfahrung in der Kolposkopie kann sie Frau Dr. Manz hier kompetent beraten und abklären.

HPV Impfung

Seit einigen Jahren ist es möglich, junge Mädchen vor dem ersten Geschlechtsverkehr und solche, die noch keine HPV Trägerinnen sind, gegen das Virus zu impfen. Diese Impfung ist weltweit die erste Impfung gegen eine Krebserkrankung. Es wird empfohlen eine solche Impfung beispielsweise bei ihrer Tochter durchzuführen. Bitte lassen sie sich diesbezüglich beraten bei uns.

Konservative Gynäkologie

In der Frauenheilkunde gibt es eine Vielzahl von Störung bzw. Erkrankungen, die konservativ, also nicht mit Hilfe einer Operation behandelt werden.
Dies betrifft z.B. hormonelle Störungen, die Behandlung bei eingeschränkter Fruchtbarkeit, die Wechseljahre, Infektionen, die Empfängnisverhütung. Ausserdem zählen die Vorsorgeuntersuchungen ebenso zur konservativen Gynäkologie.

Vorsorgeuntersuchungen, Screening

Die Vorsorgeuntersuchung, auch Screening-untersuchung genannt, dient der Früherkennung und bestenfalls der Vermeidung von Krankheiten. In der Frauenheilkunde wird sowohl die Anamneseerhebung, das ärztliche Gespräch, als auch die gezielte körperlich/gynäkologische Untersuchung dazu eingesetzt, Risiken herauszufinden und gezielt Krankheiten in der Frühform zu entdecken. Ein gutes Beispiel dafür ist das regelmässige Durchführen des Krebsabstriches (s.o.)

Schwangerenvorsorge

Eine Schwangerschaft ist in den allermeisten Fällen kein krankhaftes Geschehen und bedarf auch keiner medizinischen Behandlung im eigentlichen Sinne. Trotzdem sind regelmässige Besuche beim Frauenarzt/Frauenärztin sinnvoll und empfohlen. Bei der sogenannten Schwangerenvorsorge möchten wir herausfinden, bei welchen Frauen bzw. Kindern Veränderungen vorliegen, die potentiell oder tatsächlich krankhaft sind. In der Schwangerschaft ist eine gewisse Anzahl von Untersuchungen vorgesehen, um den optimalen Verlauf einer Schwangerschaft zu begleiten und nur bei Notwendigkeit medizinisch einzugreifen. Nach der Geburt, am Ende der Wochenbettsperiode (nach 6 Wochen) schliesst sich noch eine Abschlusskontrolle an.

Ultraschall bei Schwangerschaft (SGUM zertifiziert)

In der Schwangerschaft nutzen wir seit vielen Jahren die Methode der Ultraschalluntersuchung, welche für die werdende Mutter und für das Kind ungefährlich ist. Zu den verschiedenen Zeitpunkten der Schwangerschaft können wir verschiedene Strukturen beim ungeborenen Kind untersuchen (z.B. am Ende des dritten Monats die Nackenfalte, bei ca. 20 Schwangerschaftswochen die verschiedenen Organsysteme wie Gehirn, Herz, Wirbelsäule etc. und gegen Endes der Schwangerschaft kindliches Wachstum, Beschaffenheit und Lage des Mutterkuchens, Fruchtwassermenge und kindliche Lage). Damit diese Untersuchungen standardisiert und auf höchstem Niveau durchgeführt werden, bedarf es einer speziellen Ausbildung und Praxiserfahrung. Frau Dr. Manz ist für Ultraschall in der Schwangerschaft von der Schweizer Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (SGUM) zertifiziert.

Behandlung von Entzundungen

Im Bereich des äusseren aber auch des inneren Genitale kommt es manchmal zu Entzündungen, welche häufig ungefährlich aber meist sehr störend sind. Diese können oft einfach behandelt werden, indem man das richtige Medikament einsetzt und somit die Entzündung gezielt behandelt (z.B. juckende Pilzerkrankung der Scheide). Andere Infektionen können gefährlich sein (z.B. Chlamydieninfektion), sie müssen behandelt werden und man muss nach der Behandlung eine Kontrolle durchführen, damit man relativ sicher sein kann, dass es zu keinen Spätschäden kommt (z.B. eingeschränkte Fruchtbarkeit nach Entzündung der Eileiter)

Hormonberatung

Für die Gesundheit jeder Frau spielen Hormone eine wichtige Rolle. In den verschiedenen Lebensabschnitten haben sie verschiedene Funktionen, so z.B. Entwicklung zur Geschlechtsreife in der Pubertät u. Adoleszenz, Ermöglichung von Fortpflanzung und Kontrolle über Menstruationszyklus während der Geschlechtsreife etc. Beim Zusammenspiel der verschiedenen Sexualhormone kann es Störungen und krankhafte Zustände geben, welche festgestellt und behandelt werden können. Ob beim Uebergang in die Wechseljahre eine Hormontherapie nötig ist, muss sorgfältig nach Erläuterung von Vor- und Nachteilen entschieden werden. Wir beraten und betreuen Sie gerne.

Gynakologische Ultraschalluntersuchungen

Eine schmerzlose und ungefährliche Untersuchung ist die gynäkologische Ultraschalluntersuchung. Diese Methode ermöglicht es uns auf einfach Art u. Weise viel Information über die inneren Organe, Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter und Blase zu erhalten. Die Untersuchung kann zu jedem Zeitpunkt und ohne Vorbereitung durchgeführt werden.

Basisabklärung bei Blasenbeschwerden u. Inkontinenz

Ein häufiger Grund für den Besuch bei der Frauenärztin sind Blasenprobleme wie z.B. Blasenschwäche mit Urinverlust, häufiger Harndrang („Reizblase“) oder Schmerzen beim Wasserlösen. Mit Hilfe eines detaillierten Gesprächs und Erhebung der Krankengeschichte und einer einfachen Untersuchung kann man häufig schon die Ursache für die störenden Beschwerden herausfinden und oft mit einer Behandlung beginnen. Gelegentlich bedarf es einer detaillierteren Abklärung (urodynamische Untersuchung), für die wir sie gerne an einen Spezialisten/ eine Spezialistin weiter verweisen können.

Beratung bei unerwünschter Schwangerschaft

Nicht immer bedeutet eine Schwangerschaft uneingeschränkte Vorfreude und wird als willkommenes Ereignis angenommen. Gesundheitliche oder andere Probleme können dazu führen, dass Frauen eine Schwangerschaft in Frage stellen oder sich bewusst dagegen entscheiden. In solchen Fällen ist eine eingehende Beratung nötig, die Lösungsstrategien und/oder mögliche Alternativen aufzeigt und eine tragfähige Entscheidung ermöglicht. Diese Beratung erfolgt in einer ruhigen Atmosphäre in unserer Praxis. Sollte sich eine Frau gegen das Austragen einer Schwangerschaft entscheiden, so wird sie bei den weiteren Behandlungsschritten von Frau Dr. Manz begleitet.

Galerie

Blog

Klicken Sie HIER für mehr Informationen rund um Gynäkologie

Primo Medico

von AdminGGS am Donnerstag, den 20. Oktober 2016

Wer ist Primo Medico ? „Im Ernstfall einen medizinischen Spezialisten an der Hand zu haben, ist eine gute Sache. Leider ist es mitunter sehr schwierig, just im Fall der Fälle den richtigen Arzt zu finden. Bewertungsportale sind für anspruchsvolle Fälle …

Keine Kommentare
Weiterlesen

myIRONfriend App created by Prof. Dr. med. Breymann

von AdminGGS am Donnerstag, den 13. Oktober 2016

myIRONfriend App Eisen ist wichtig für Deine Lebensqualität – deshalb brauchst Du myIRONfriend. Ärzte und Wissenschaftler haben diese App entworfen, damit Du Deinen Eisenhaushalt dauerhaft im Griff hast. Denn Eisen ist ein lebenswichtiges Element, das für fast alle Funktionen Deines …

Keine Kommentare
Weiterlesen

VENUS LEGACY

von AdminGGS am Mittwoch, den 12. Oktober 2016

Was ist Venus Legacy? Venus Legacy ist ein Radiofrequenz-Gerät mit pulsierendem Magnetfeld für nicht invasive Körperbehandlung. Indikation Schwangerschaftsstreifen mindern Narbenstrucktur verbessern (zb. Kaiserschnitt-Narbe) Cellulite glätten Fettdepots reduzieren Hautstraffung Wie funktioniert Venus Legacs? Die Radiofrequenz sorgt für eine Thermische Behandlung, d.h. …

Keine Kommentare
Weiterlesen

BELEG KLINIKEN

Hirslanden Perinatal Zürich

von AdminGGS am Mittwoch, den 4. Mai 2016

Institut für Pränatale Diagnostik, Perinatale Beratung und Geburtshilfe Perinatal Zürich wurde 2013 von Prof. Dr. med. Christian Breymann in Zürich gegründet. Neben der Betreuung von Schwangerschaften und Geburten, hat sich Perinatal Zürich zum Ziel gesetzt, Patientinnen und Ärzte bei komplexen …

Keine Kommentare
Weiterlesen

Klinik Bethanien

von AdminGGS am Mittwoch, den 4. Mai 2016

Führende Schweizer Privatklinikgruppe Swiss Medical Network ist eine der beiden führenden Schweizer Privatklinikgruppen. In unseren Kliniken in allen drei Sprachregionen des Landes bekommen Patientinnen und Patienten aus der Schweiz und aus dem Ausland erstklassige Spitalbehandlung, Betreuung und Pflege. Die Kliniken …

Keine Kommentare
Weiterlesen

Pyramide Zürich

von AdminGGS am Mittwoch, den 4. Mai 2016

Gynäkologische Eingriffe mit modernsten Methoden Im Bereich der gynäkologischen Chirurgie bietet die Klinik Pyramide ausgewählte minimalinvasive Eingriffe an. Dazu gehören vor allem laparoskopische oder «Schlüsselloch-Techniken». Behandlungen im Bereich Gynäkologie: Gebärmutterentfernung Inkontinenzoperationen Kürettage Mehr Informationen über Prof. Dr. med. Christian Breymann …

Keine Kommentare
Weiterlesen

ANFAHRTSPLAN

Die Haltestelle Wildbachstrasse ist mit dem Tram 2 und 4 und mit der Buslinie 33 erreichbar.
Parkplätze finden Sie in der Umgebung oder am Bahnhof Tiefenbrunnen.
Bei Fragen rufen Sie uns gerne an

Tel.: 043 818 58 68

Praxis Adresse

GGS-ZH
Seefeldstrasse 214
8008 Zürich – Schweiz

Öffnungszeiten

Prof. Dr. med. Christian Breymann
Mo – Fr: 8:30am – 17:00pm
Sa: Nach Vereinbarung

Dr.med. Nina Manz
Mo – Mi: 8:30am – 17:00pm

Kontakt

breymann@ggs-zh.ch
manz@ggs-zh.ch

Tel.: 043 818 58 68

Fax: 0041 43 818 59 61

Buchen Sie ein Termin



Please fill out all required fields